Panela: Eine bessere Zuckeralternative für Mensch und Natur?

Lesezeit: 7 - 8 Minuten

Zucker scheint unverzichtbar geworden in unserem alltäglichen Leben, trotz des Wissens über seine Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Der Mensch will es nun mal häufig süß und da sind wir von My Fair Network nicht anders. Neben den Gesundheitsschäden ist der Anbau, insbesondere von Zuckerrohr umweltschädlich. Für einen Kilo raffinierten Zucker aus Zuckerrohr werden im globalen Durschnitt 1.782 Liter Wasser verbraucht. Der konventionelle Anbau kommt nicht ohne den Einsatz von Pestiziden aus. In Brasilien wurden z.B. 2013 77.000 Tonnen Pestizide auf Zuckerrohrplantage versprüht. Brasilien ist mit weitem Abstand das wichtigste Anbauland für Zuckerrohr mit über 10 Millionen Hektar Anbaufläche. Die Bezahlung auf Zuckerrohrplantagen ist sehr schlecht und es kommt häufig zu Fällen von Zwangsarbeit, vor allem im Vergleich zu anderen Agrarprodukten. Hauptsächlich liegt diese niedrige Bezahlung an den niedrigen Preisen für Zucker.

Panela als Alternative?

Zunächst schein es merkwürdig, dass man Panela als Alternative zu Zucker vorschlägt, den letztlich ist es eine Form des Vollrohrzuckers und wird aus Zuckerrohr gewonnen. Wie kann so ein Produkt nachhaltiger und fairer sein?

Wir beziehen unsere Panela aus El Cairo im Valle del Cauca von dem Produzenten Diego Fernando Franco. Der Zuckerrohr wird auf 1.800 Metern angebaut. Die Vulkanerde der Region ist besonders fruchtbar und genau daher ist es wichtig diese auch zu erhalten. Deshalb werden um die Felder Baumgrenzen aus Zypressen angelegt. Mit ihren tiefen Wurzeln kann das Wasser im Boden des Feldes gehalten werden. Der Zuckerrohr wächst zusammen mit Büschen und Gräsern an. Zudem ermöglicht diese einfache Polykultur den Verzicht von Pestiziden und Düngermitteln, letztere werden aber bei der Zuckerohrproduktion selten benötigt werden.

Da der Zuckerrohranbau in den Höhenlagen der Berggebiete erfolgt, werden keine Traktoren oder schweren Maschinen eingesetzt. Alle Arbeiten werden von Hand ausgeführt, wodurch auch Arbeitsplätze in der Region geschaffen und erhalten werden. Das Zuckerrohr wird nicht gleichmäßig geschnitten, wie es bei mechanisierten Systemen der Fall ist, sondern es wird ein System des "entresaque" gewählt, bei dem nur die reifsten Stängel geerntet werden, was bedeutet, dass die Ernte viel länger hält und der Boden nie kahl bleibt, während gleichzeitig die Qualität des Rohstoffs gewährleistet wird.

Unsere Panela benötigt also weniger Wasser und keine Pestizide, aber die Arbeit auf den Feldern ist trotzdem eine anstrengende Arbeit. Wie können wir diese besser entlohnen?

Das war für uns ehrlich gesagt sehr einfach du hier kommt der Vorteil der Panela voll zum Tragen, denn die Verarbeitung ist einfach und viele traditionelle Produzenten haben auch das Wissen über die Verarbeitung. Zunächst wird der Zuckerrohr mit einer Trapiché, der Zuckerrohrmühle, ausgepresst. Danach wird der Zuckerrohrsaft eingekocht und kaltgeschlagen und kann abgepackt werden. Dies wird alles auf der Finca gemacht. Wir zahlen das Doppelte des Durchschnittspreises an Diego und erhalten dafür eine Panela auf absoluten Spitzenniveau, welches auf die hohe Qualität des Anbaus zurückzuführen lässt. Und das ist der springende Punkt, die Panela ist nur so gut wie nachhaltig das Feld bestellt wird und das schmeckt man auch, da es sich um ein Naturprodukt handelt.

Die Vielfalt der Panela

Aus unserer Sicht ist der Wechsel auf Panela als Zuckeralternative sehr sinnvoll, denn die Natur wird geschont und die Produktion ist rentabel für Kleinbauern, da die Verarbeitung vor Ort geschieht.

Für uns als Konsument bietet sie aber auch einiges. Zunächst wird durch die schonende Verarbeitung ein Großteil an Vitaminen und Mineralien erhalten. Daher ist Panela ideal für den bewussten und nachhaltigen Lebensstil. Für uns von My Fair Network ist aber der Geschmack entscheidend und da überzeugt unsere Panela voll. Die Konsistenz ist samtig und man schmeckt einen Hauch von Zitrone und Karamell.

Wir wollten aber noch mehr Geschmack und zusammen mit Diego haben wir die Panela Drinks geschaffen. Hier mischen wir Fruchtextrakte oder Gewürze der Panela bei. So entstehen fantastische Pulver, aus denen man leckere Drinks zaubern kann. Dabei ist es sehr einfach das Pulver zuverarbeitet. Es lässt sich schnell und einfach anrühren, sowohl im heißen wie kalten Wasser. Mit einem Kilogramm Panela Drink Pulver kann man circa 20 Liter Getränke zubereiten.

Beim ersten Panela Drink haben wir Panela mit natürlichen Maracujaextrakt gemischt. Herausgekommen ist die perfekte Grundlage für Eistees oder fruchtige Cocktails. Weitere Panela Drinks mit neuen Geschmacksrichtungen werden zeitnah verfügbar sein. Natürlich alles aus nachhaltiger Produktion. Hier eine Auswahl der neuen Geschmäcker:

  • Hibiskusblüten
  • Minze
  • Zimt
  • Zitronenverbene
  • Pronto Alivo
  • Waldbeeren
  • Zitrone & Ingwer

Wenn du Lust hast deinen eigene Geschmacksidee für ein Drink schnell und einfach umzusetzen, dann nutze doch einfach Panela. Klicke auf den Button und schreibe uns deine Geschmacksidee. Wir setzen uns so schnell wie möglich mit dir in Verbindung.