MAURICIO: UNSER INNOVATOR UND CAFICULTOR

Heute wollen wir dir unseren wundervollen Caficultor Mauricio aus Valle del Cauca vorstellen. Ohne ihn wären viele unserer Kaffees nicht so hochwertig und geschmackvoll. Wir haben ihn nur für dich interviewt. Jetzt erfährst du, welche Rolle er bei MY FAIR NETWORK spielt, wie wir uns kennengelernt haben und was seine Kaffees so besonders macht.

Nachdem er mehrere Jahre als Weinsommelier in den USA gearbeitet hatte, kehrte der 44-jährige gebürtige Kolumbianer nach Sevilla im schönen Valle del Cauca, Kolumbien, zurück. Dort hat er den kleinen familiären Bauernhof übernommen. Als Caficultor hat er sich auf Spezialitätenkaffee spezialisiert. Gemeinsam mit My Fair Network hat er für euch den Innovators Coffee kreiert.

John: Mauricio, was ist überhaupt ein Caficultor?

Mauricio: Ein Caficultor ist ein Kaffeebauer, der sein eigenes Land bewirtschaftet. Viele Kaffeebauern kultivieren gepachtetes Land oder für den Landeigentümer.

Till: Was war deine Ausbildung und wie viel Erfahrung hast du als Kaffeebauer?

Mauricio: Ich bin in den Kaffeeanbau eingestiegen, nachdem ich den Familienhof übernommen hatte. Ursprünglich war geplant, dass ich ein Boutique-Hotel oder ein Hostel aufbaue. Aber erst durch das Leben auf der Farm und die Arbeit mit Kaffee habe ich mich in den Beruf des Kaffeebauern verliebt. Als Weinsommelier hatte ich schon immer ein besonderes Gespür für einzigartige Geschmackserlebnisse. Ich habe mir viel Wissen selbst angeeignet und zusammen mit MY FAIR NETWORK mein Wissen weiter ausgebaut.

John: Weißt du noch, wie wir uns kennenglernt haben?

Mauricio: Klar! Ich lernte dich bei einem Besuch in Sevilla kennen, das lange Zeit als die Kaffeehauptstadt Kolumbiens galt. Leider tat die dort vorherrschende Monokultur ihr Übriges und die Qualität des Kaffees nahm stetig ab. Mein Mikrolot ist ein Gegenentwurf zur Monokultur, mit dem Fokus auf eine hohe Biodiversität. Ich wollte Kontakte zu anderen Kaffeeliebhabern und Freunden aus der Kaffeebranche finden, die die gleichen Werte teilen. Mittlerweile sind wir eine vertraute Familie geworden.

Till: Wie hat MY FAIR NETWORK dein Leben verändert?

Mauricio: Seitdem ich MY FAIR NETWORK kennenlernen durfte, hat sich in meinem Leben viel verändert. Gemeinsam haben wir mehrere, ganz besondere Kaffeesorten kreiert und mit den Einnahmen konnte ich meine Produktion weiter verbessern und nachhaltiger gestalten. Ich bekomme regelmäßiges Feedback von euch. Vor allem darüber, wie mein Kaffee bei seinen Käufern ankommt. So kann ich immer etwas lernen, werde besser und wachse mit der MY FAIR NETWORK-Familie.

John: Das ist toll! Was ist so besonders an deinem Kaffee und deiner Finca?

Mauricio: Meine Finca liegt in den Wolken auf einer Hügelkette. Ich setze konsequent auf einen Anbau im Einklang mit der Natur. Gemeinsam mit MY FAIR NETWORK konnte ich viele neue Bäume pflanzen und ein landwirtschaftliches Produktionssystem, das Elemente des Ackerbaus und der Tierhaltung mit solchen der Forstwirtschaft kombiniert, etablieren. Es ist toll, dass meine Farm jetzt ein Rückzugsgebiet für seltene Vögel und andere nützliche und wertvolle Tierarten ist.

Diese Verbundenheit mit der Natur spiegelt sich auch in meinem INNOVATORS COFFEE wider, der oft besonders fruchtig ist und die Exotik meiner Finca in die Kaffeetasse bringt. Ich experimentiere viel mit Fermentationen, um neue Geschmacksrichtungen zu kreieren. So können sich Kaffeeliebhaber immer wieder auf neue Geschmacksrichtungen freuen.

Till: Welche Probleme beschäftigen dich und wie konnten wir und unsere Kunden dir helfen?

Mauricio: Der Klimawandel und die allgemeine Umweltsituation in Kolumbien und hier in Sevilla machen mir große Sorgen. Durch mein naturnahes Ökosystem gedeihen meine Kaffeepflanzen jedes Jahr besser und die Qualität steigt kontinuierlich. Dies wird vor allem durch die höheren Einkaufspreise und damit durch jeden Einkauf meines Kaffees in Deutschland ermöglicht. Da ich nur 3.600 Kaffeepflanzen in meinem kleinen Kaffeebetrieb habe, ist ein hoher Ankaufspreis entscheidend für meine wirtschaftliche Zukunft, aber gemeinsam mit der MY FAIR NETWORK-Familie blicke ich optimistisch in die Zukunft.

John: Da sind wir ganz deiner Meinung. Und zum Schluss wie immer unsere übliche Frage: Wie trinkst du deinen Kaffee am liebsten?

Mauricio: Früher mochte ich Kaffee nicht wirklich, aber jetzt kann ich jeden Kaffee trinken. Espresso ist definitiv einer meiner Favoriten, aber auch ein guter Filterkaffee oder nur Kaffee aus einer sehr einfachen Kaffeemaschine reicht mir. Die Devise ist: Wenn die Kaffeebohnen gut sind, schmeckt der Kaffee bei jeder Zubereitungsmethode gut.