La Semana Santa- Ostern in Kolumbien

La Semana Santa- Ostern in Kolumbien

Freust du dich schon auf Ostern? Was sind deine Lieblings Ostertraditionen? Und hast du bereits ein Ostern in einem anderen Land verbracht?

Da wir Kaffee in Kolumbien kreieren, liegen uns die Menschen und die Kultur Kolumbiens sehr am Herzen. Zum Beispiel wird Ostern bei Ihnen gänzlich anders gefeiert als bei uns in Deutschland und doch gibt es auch viele Ähnlichkeiten.

Semana Santa“

In Kolumbien heißt diese Festlichkeit nicht Karwoche, sondern „Semana Santa“. Die „Semana Santa“ wird eine Woche lang, durch ausgelassene Feste gefeiert und zusätzlich werden Prozessionen veranstaltet.  Falls ihr Ostern in Kolumbien erleben möchtet, dann eignen sich am besten die Orte Mompós, Popayán oder Pamplona, da dort die beeindruckendsten Festivitäten stattfinden. Die Prozessionen von Popayán zählen selbst seit 2009 zum UNESCO Welterbe. Der Höhepunkt der "Semana Santa" ist die Prozession am Karfreitag, aber dieses Prozessionen finden während der gesamten "Semana Santa" statt. Diese werden zumeist aus dem Pasos mit den jeweiligen Trägern und Begleitern, den Nazarenos, Pentitentes sowie den Musikkapellen zusammengesetzt. Pasos sind tischförmige Konstruktionen, die von mehreren Personen auf dem Kopf oder auf den Schultern getragen werden. Auf dieser Konstruktion wird in der Regel eine Marienstatue oder eine Szene des Kreuzweges mit der Jesusstatue gezeigt. Dabei tragen sie spezielle mönchartige Kutten. Diese Tradition steht symbolisch für den Bußakt der beteiligten und der damit einhergehende Kreuzigungsgeschichte.

Wie sehen Kolumbianer dieses Fest?

Leidy, unsere Agraradministratorin, lebt selbst in Kolumbien und hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen unserer Produzenten. Sie beschreibt Ostern als „[…] sehr religiös, aber gleichzeitig ist es irgendwie nur eine "Urlaubszeit" geworden. Leidy beschreibt dieses Fest auch als eine Zeit der Freude Diese religiösen Hintergründe sind nur für ältere Leute, oder sehr katholische heute noch essentiell. “. Außerdem hat sie uns berichtet, dass es kein wie in Deutschland typischen Gerichte an Ostern gibt, jedoch essen religiöse Menschen während der "cuaresma" (40 Tagen vor Ostern) an bestimmten Tagen gar kein Fleisch, sondern Fisch.